Stoffwechselbehandlung

Stoffwechselbehandlung

Stoffwechselstörungen sind oft schon Monate manchmal Jahre vor Ausbrechen einer Krankheit vorhanden, werden vom Körper kompensiert und erst viel später als erste Symtome oder auch nur als Befindlichkeitsstörungen wahrgenommen. Diagnostiziert werden können diese Stoffwechselstörungen durch eine umfangreiche Vitalanalyse und Stoffwechselanalyse aus dem Blut.

Der menschliche Stoffwechsel ist überaus kompliziert und dadurch enorm wichtig für unsere Gesundheit. Nahezu jede Krankheit geht daher mit Stoffwechselstörungen einher oder wird durch Stoffwechselstörungen ausgelöst. Daher finden Sie hier auch nur eine kleine Auswahl an Krankheiten, Symtomen und Befindlichkeitsstörungen, die durch eine Stoffwechselbehandlung verbessert werden können. Alle Behandlungen beginne ich erst nach einer Vital-und Stoffwechelanalyse, um für jeden Patienten genau herauszufinden, an welcher Stelle im Stoffwechsel der Schuh drückt und genau dort mit der Behandlung anzusetzen. Alles andere wäre Behandlung „auf blauen Dunst“.

Rheumatoide Arthritits (chronische Polyartritis), Rheuma

Infusionen, entweder mit hochdosierten Vitaminen, Entgiftungsmedikamenten oder Entsäuerungsmedikamenten je nach Stoffwechsellage führen zur Entlastung des Körpers, der Körper hat wieder neue Kräfte für die Gesundung des Allgemeinbefindens frei. Gegen akute Schmerzen mehrerer Gelenke helfen häufig Basensalz-Wickel. Genaue Ratschläge zur Lebensumstellung, zur Ernährung, zu Alltagsbewegungen und zu möglichem Sport sind meist genauso wichtig. Manchmal ist es nötig die naturheilkundliche Behandlung mit schulmedizinischen Medikamenten zu koppeln.

Schwindel, Müdigkeit, Antriebslosigkeit:

Kann natürlich viele Ursachen haben, tritt aber auch häufig als Befindlichkeitsstörungen durch ein Ungleichgewicht im Vitamin-und Mineralstoffwechsel, Kohlehydratstoffwechsel, Eisenstoffwechsel oder Leberstoffwechsel auf. Wenn dies der Fall ist, behandel ich gezielt an dem Organ, dass diese Stoffwechselstörungen hervorruft. Das könnte eine Ernährungsumstellung, homöopathische Medikamente oder Infusionen mit Vitaminen, zur Entgiftung oder Entsäuerung sein. Gerade diese Befindlichkeitsstörungen behandel ich häufig parallel mit HMT.

Arthrose z.B. der Kniee, Wirbelsäule, Schulter, Füsse, Hände, Hüfte

Für die Gelenke ist es sehr wichtig wie das Verhältnis zwischen Kalium, Calcium, Natrium und Magnesium ist. Diese Vier geben nämlich den Hinweis auf eine mögliche Übersäuerung im Gewebe. Es ist wichtig zu wissen ob Entzündungsherde im Körper vorhanden sind, um die Entscheidung zu treffen, ob Sie Bewegung und Ruhe benötigen. Arthrosen benötigen eine gute Entgiftung über Leber, Niere und Darm. Eine gute Vitamin B Versorgung bremst das Schmerzempfinden. Ganz bestimmte Alltagsbewegungen können die Arthrose immer wieder auslösen, die gilt es zu finden. Entspannung und Bewegung sollen in einem gutem Verhältnis sein. Ich finde mit Ihnen raus wie viel Entspannung und welche Bewegungen gut für Sie sind. Neuromuskuläre Massagen und HMT runden die Behandlung ab.